Schenken mit Sinn

 

Mehr zu unserer Aktion SCHENKEN MIT SINN erfährst du 



Rückblick auf ein turbulentes JAHR

Liebe Freunde & Freundinnen von PAMOJA-mitanand,

 

trotz aller Herausforderungen dürfen wir auf ein KENIALES erstes Vereinsjahr zurückblicken und möchten uns bei euch recht herzlich für die großartige Unterstützung bedanken.

In unserem neuen Newsletter findet ihr Informationen über durchgeführte & aktuelle Projekte.

 

 

Download
2020_PAMOJA-mitanand_Newsletter 4.pdf
Adobe Acrobat Dokument 1.3 MB

Aufgrund der aktuellen Lage in Kenia ist es für uns eine große Herausforderung, unser Patenprogramm genau im Blick zu behalten. Einige Familien „verschwinden“ von einem Tag auf den anderen – sie ziehen aufs Land oder zu Verwandten. Leider wird unser Team vor Ort nicht immer informiert. Die Schulen und das Small Home werden voraussichtlich Anfang Jänner wieder öffnen. Wir gehen davon aus, dass wir bis Ende Jänner wissen, welche Kinder weiterhin unser Patenprogramm in Anspruch nehmen werden. Euch liebe Patinnen und Paten bitten wir daher um etwas Geduld – wir melden uns bei euch.

Für das erste Vereinsjahr haben wir uns vorgenommen, 60 Mitglieder für unseren Verein zu gewinnen. Mit bisher 57 Mitgliedern haben wir unser Ziel (fast) erreicht! Unser nächstes Ziel: 100 Mitglieder im zweiten Vereinsjahr. Bei Interesse könnt ihr euch sehr gerne bei uns melden.

Wir wünschen euch und euren Familien eine ruhige und besinnliche Weihnachtszeit.


Bleibt gesund!

Eure PAMOJAnerinnen 

 

Lisi, Sandra, Iris, Martina & Simone


#KLOVEMBER

ALLES SCHEISSE? Finden wir nicht. Mit deiner Unterstützung bekommt jeder PO sein KLO!  Im #KLOVEMBER wollen wir darauf aufmerksam machen, wie viele Menschen weltweit ohne sanitäre Anlagen leben und welche Folgen dies für sie hat. Um weiterhin Toiletten bauen zu können, freuen wir uns über deine Unterstützung. 

 

Spendenkonto:     PAMOJA-mitanand

IBAN:                    AT09 3740 6100 0102 4322

BIC:                       RVVGAT2B406

Verwendungszweck: Klovember



BILDUNG ALS CHANCE

°Regen ist für die Natur so wichtig wie Bildung/Aufklärung für die Menschen°. Unter diesem Motto starteten unsere 3 ausgebildeten Rainworker Claudia, Denis und Kibadi (Aktion Regen Österreich) ihren ersten Workshop in Mongotini. Fortpflanzung, Familienplanung und HIV/AIDS waren die zentralen Themen.

 

Die Schulen in Kenia sind IMMER NOCH geschlossen, umso wichtiger sind Veranstaltungen wie diese. Nur mit eurer Unterstützung können wir Wissen weitergeben und den Jugendlichen eine Chance auf eine bessere Zukunft schenken. 

Hühnerhaus Projekt

Letztes Jahr feierte Lisi Weihnachten mit den Jugendlichen in der Kinder-Untersuchungshaft in Malindi. Ein unvergessliches Erlebnis. Auch nach ihrer Rückkehr blieb sie mit dem Leiter Omar in Kontakt und sie überlegten, wie die Jugendlichen während der Zeit in Untersuchungshaft (teilweise Tage, manchmal aber auch über Monate hinweg) sinnvoll beschäftigt werden können. Es entstand die Idee, ein Hühnerhaus zu bauen. Die Jugendlichen übernehmen mit der Aufzucht und Betreuung der Küken eine sinnvolle Aufgabe und erweitern ihre Fähigkeiten.

 

Die Einnahmen des Verkaufs kommen zu 100 % den Jugendlichen zu Gute (z.B. Unterwäsche, Binden für Mädchen, Zahnbürsten sowie Transportkosten für die Familienmitglieder. Die meisten Jugendlichen kommen aus armen Familien und die Eltern bzw. Erziehungsberechtigen haben nicht das Geld, um den Transport für den Besuch zu bezahlen. Bei der Betreuung der Hühner werden die Jugendlichen von den Mitarbeitern der Kinder-Untersuchungshaft unterstützt. Die Gesamtkosten des Projekts betrugen € 950,-. Es dauerte zwei Wochen, das Hühnerhaus zu bauen. Gestartet haben die Jugendlichen mit 100 Küken.

 

Ein herzliches Dankeschön geht an die Volksschule Schoppernau,
dank ihrer Unterstützung konnten wir dieses Projekt verwirklichen!

Haus Veronika

Unsere gute Freundin Ilse hat voller Dankbarkeit & in Erinnerung an ihre Mama einer Familie in Kenia ein neues Zuhause geschenkt. Mama Rose und ihre 3 Enkel sind für ihre Unterstützung sehr dankbar und fühlen sich in ihrem neuen Zuhause sehr wohl.

Unser neuer NEWSLETTER

Hier berichten wir über unsere Projekte der letzten 4 Monate, die trotz Corona in vollem Gange weiterlaufen. Herzlichen Dank für eure KENIALE Unterstützung!

 

 

 

 

Download
Newsletter 03
2020_PAMOJA-mitanand_Newsletter_03.pdf
Adobe Acrobat Dokument 1.4 MB

Startkapital gesucht

Viele Menschen haben aufgrund von Corona ihre Arbeit verloren und sind auf Lebensmittelspenden angewiesen. Wir unterstützen auch weiterhin bedürftige Familien. Langfristig ist das allerdings keine Lösung. Unser Ziel ist es, Privatpersonen mit guten Geschäftsideen zu fördern und ihnen ein kleines Startkapital von € 100,- zur Verfügung zu stellen.

 

Josephine, die eigentlich Schuluniformen näht, musste aufgrund des fehlenden Einkommens ihren Laden vorübergehend schließen. Dank des erhaltenen Startkapitals konnte sie das Sortiment im Laden erweitern. Zudem hat sie sich bereit erklärt, wiederverwendbare Binden für unsere PAMOJA Girls zu nähen. Diese werden an Mädchen auf dem Land verteilt. 

Mitglied werden - warum?

Mitglied bei einem gemeinnützigen Verein zu sein bedeutet …

 

… gemeinsam viel bewirken

… Lösungen schaffen

… individuelle Fähigkeiten für Gutes nützen.

 

Werde auch DU Mitglied bei PAMOJA-mitanand und unterstütze uns aktiv oder passiv. Durch unser ehrenamtliches & engagiertes Team vor Ort können wir garantieren, dass 100 % der Spenden bedürftigen Menschen in Kenia zu Gute kommen.


UNSERE PROJEKTE


Bildung

Haus- & Toilettenbau

Gesundheit 

PAMOJA-Girls

Nothilfe