RIP Selina

 

 

Ich war gerade mit Rahim im Speisesaal und fütterte ihn, die Anderen waren alle schon fertig und gegangen, als Aunty Betty kam. An ihrem Gesichtsausdruck erkannte ich sofort, dass etwas nicht stimmte. Sie flüsterte: „Eliza, Selina ist gestorben.“

 

Selina ist vor 6 Wochen zum ersten Mal ins Small Home gekommen. Sie saß immer ganz verkrampft im Rollstuhl und konnte sich nicht bewegen. Essen bedeutete für sie große Anstrengung. Als ich sie das erste Mal fütterte hatte ich Angst, einen Fehler gemacht zu haben, da sie begann ganz schwer und ungleichmäßig zu Atmen – aber es war „normal“.

 

Vor 3 Wochen weigerte sie sich zu essen und man sah ihr an, dass sie große Schmerzen hatte (wie ich erst jetzt erfahren habe, litt sie an Nierenversagen). Ihre Mutter holte sie ab, ging mit ihr ins Krankenhaus und nahm sie schließlich mit zu sich nach Hause, wo sie von ihrem Leiden erlöst wurde.

 

Liebe Selina, ich werde dich nie vergessen <3

Ruhe in Frieden