Frischfleisch ...

Heute Morgen war ich schon früh fleißig. Zimmer geputzt und Wäsche gewaschen (so wie jeden zweiten Tag – na gut, fast jeden zweiten Tag). Als ich mit meinem Wäschekorb hinters Haus zur Wäscheleine ging, fiel mir die Kuh auf, die einfach so dalag. Zunächst dachte ich mir nur … hmmm … habe ich schon einmal eine Kuh so liegen sehen? (Ich keine Ahnung von Kühen, gehe einfach daran vorbei ...)

Als ich zurückkam, stand schon einer neben der Kuh und ich stellte fest (jaja ihr hättet das bestimmt schon vorher vermutet 😉), dass die Kuh tot ist. Die Geschichte zu der Kuh: IRGENDWIE (so sagt derjenige, der eigentlich auf sie aufpassen hätte müssen) ist die Kuh in die Stadt gegangen und dort in einen giftigen Abwasserkanal gefallen. Wie die Kuh hierher zurückgebracht wurde weiß ich nicht. Am frühen Abend ging ich raus, um die Wäsche zu holen. Der Gestank war schon von weitem unausstehlich. Draußen waren einige Leute. Die Kuh war mittlerweile auseinandergenommen und neben der Kuh hatten sie bereits ein großes Grab geschaufelt. Einen Teil des Fleisches bekamen unsere zwei Hunde, der Rest der Kuh wurde vergraben (direkt neben meinem Zimmer!).

Diese eine Kuh bedeutet für das Heim einen riesigen Verlust. Die Kuh war ca. 1.000 EURO wert. Ihr könnt euch vielleicht vorstellen, was sich der „Hirte“ anhören musste!